Diagnoseverfahren in meiner Naturheilpraxis

Das erste Gespräch in der Praxis beinhaltet die Anamnese, d.h. die Aufnahme Ihrer Krankengeschichte mit allen Details. Über 70 % der Diagnose ergibt sich aus dem Gespräch des Therapeuten mit dem Patienten. Eine Krankheit manifestiert sich erst im Körper, nachdem meist viele Warnsignale übergangen wurden. Aus der Kausalität (der zeitlichen Abfolge) der Beschwerden, lassen sich oft Rückschlüsse auf die Ursachen ziehen. Das Ziel besteht darin, die Ursache einer Krankheit herauszufinden und zu behandeln. Weitere 20 % ergeben sich aus der körperlichen Untersuchung, wie die Beschaffenheit der Haut, Hautanhangsgebilde, der Antlitzdiagnostik, Blutdruck, Herz-und Lungenauskultation und natürlich der Symptome Ihrer Beschwerden. Aus weiteren diagnostischen Verfahren wie dem Blutbild oder der Stuhlanalyse sind weitere wertvolle Therapieansätze ableitbar.

Bitte bringen Sie zum Termin vorhandene Befunde wie Blutbild, CT/ MRT/ Röntgen, Medikamentenplan u.a. mit. Für weiterführende Untersuchungen stehen wissenschaftliche sowie auch naturheilkundliche Analysen externer Labore zur Verfügung. So z.B. Kyber-Status - quantitative, qualitative bakteriologische sowie biochemische Stuhldiagnostik, Bestimmung von Zonulin bei Verdacht auf Leaky gut-Syndrom, Darmprofil - Tumorprävention, Fettstoffwechsel, Schwermetallbelastung, Histaminbestimmung, Allergenbestimmung u.a..

Diagnostik im 3. Jahrtausend mit Timewaver

Die u.a. von Max Planck (1858-1947) begründete Quantenphysik sowie das vom deutschen Physiker Burkhadt Heim beschriebene 12-Dimensionen-Modell unseres Universums sind die Grundlagen einer neuen computergestüzten Diagnose-und Behandlungsmethode.

Ausgehend von der Gesamtheit des Menschen - Körper, Geist und Seele-, liegen Ursachen von Krankheiten häufig im nicht sichtbaren Bereich. Einflüsse aus der Kindheit, ja sogar pränatale (vorgeburtliche) ungünstige Bedingungen können Auslöser von schwerwiegenden Erkrankungen, wie Tumore oder Psychosen sein.

Umwelteinflüsse, Stress, geopathische Belastungen, negative Gedankeninhalte, Existenzängste u.v.m. führen im Anfangsstadium oft zu körperlichen Beschwerden wie Rückenschmerzen, Verspannungen, Kopfschmerzen. Später werden diese Symptome oft chronisch, was sich in Bluthochdruck, Herzbeschwerden oder Bandscheibenvorfällen äußert.

Mit Timewaver sind wir in der Lage, die Gesamtheit des Menschen sichtbar zu machen, alle Einflüsse zu analysieren und positiv zu beeinflussen.

 

zum Kontaktformular

zurück Home