Die Kreta Diät - Gesundheit für Herz und Kreislauf zur Senkung des Arteriosklerose-Risikos

Die Kreta–Diät oder auch Mittelmeer-Diät genannt, ist geprägt von frischem Gemüse wie Tomaten, Gurken, Zwiebeln, Salat, Obst, Fisch, Kräutern wie Thymian, Oregano, Majoran, Basilikum und Olivenöl, sowie wenig rotem Fleisch. Im Durchschnitt konsumiert ein Erwachsener auf Kreta jährlich 31 Liter Oliven-Öl (GEO-Ausgabe 04/2005).

Studien belegen, dass die Bewohner Kretas eine signifikant höhere Lebenserwartung haben als die Bevölkerung des restlichen Europas. Vor allem Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Arteriosklerose, Herzinfarkt aber auch Alzheimer treten in der Region rund um das Mittelmeer und besonders auf Kreta seltener auf.

Der Amerikaner Ancel Keys beobachtete bereits in den 70-iger Jahren in der sog. 7-Länder-Studie über 15 Jahre lang 16.000 Männer aus Europa, Japan und den USA. Das Ergebnis war erstaunlich. Auf Kreta war zum damaligen Zeitpunkt die Rate für Herzinfarkte fast gen Null. Auch noch 25 Jahre später verstarben in den nördlichen europäischen Ländern sowie den USA drei mal mehr Menschen an einem Herzinfarkt als auf der griechischen Insel Kreta.

Selbst auf den guten Rotwein muss man nicht verzichten: 1 Glas pro Tag verringert ebenso das Risiko, an Arteriosklerose zu erkranken.

Mein Tipp: Stellen Sie Ihre Ernährung langfristig auf die gesunde Küche des Mittelmeeres um und bewegen Sie sich viel an frischer Luft, denn damit können Sie den Grundstein für ein langes gesundes Leben legen.

Fangen Sie noch heute damit an!

zum Kontaktformular

zurück Home